zum Directory-modus

Biokatalyse

Merkmale

Abb.1
  • Ablauf bei Normaltemperatur
  • hohe Reaktionsgeschwindigkeit
  • hochspezifisch
Aktivierungsenergie
Aktivierungsenergie bezeichnet die Differenz zwischen der freien Energie des Übergangszustandes und der freien Energie des Substrates.
  • wird benötigt, um die Reaktionspartner in den Übergangszustand zu überführen
  • legt die Reaktionsgeschwindigkeit fest (Die Reaktionsgeschwindigkeit wird durch die Energie der Elektronen, das heißt deren Vibrationsfrequenz der kovalenten Bindung, und die Reaktionstemperatur bestimmt.)
  • wird bei der Katalyse erniedrigt
  • es liegt ein Übergangszustand vor
Übergangszustand
Der Übergangszustand ist der Zustand mit der höchsten freien Energie bei der Umwandlung des Substrates in das Reaktionsprodukt.
Hinweis
Der Übergangszustand ist der instabilste Zustand während einer enzymatischen Katalyse, da chemische Bindungen im Laufe der Katalyse ständig aufgelöst und neu geknüpft werden. Die Zwischenprodukte sind deshalb in der Regel schwer nachweisbar.
Seite 2 von 5