zum Directory-modus

Vitamin A: Funktion im Organismus

Funktion

Vitamin A spielt bei vielen biologischen Prozessen eine wichtige Rolle. Es beeinflusst u.a. das Wachstum, die Bildung von Haut, Schleimhäuten und Knorpelgewebe, den Sehvorgang, die Entwicklung der Plazenta ebenso wie die fötale Entwicklung und die Produktion von Testosteron. Außerdem ist es wichtig für das Immunsystem, speziell für die Abwehr von Infektionen. Carotinoide und Retinoide können bei optimaler Versorgung den Widerstand gegen krebsfördernde Faktoren durch ihre antioxidative Wirkung erhöhen.

Vitamin A spielt bei der Differenzierung von Zellen eine wichtige Rolle. Wie diese Kontrolle ausgeübt wird, war lange Zeit unbekannt. 1987 schließlich wurden Kernrezeptoren für Vitamin-A-Metaboliten entdeckt. Diese Rezeptoren werden durch die Bindung von Retinoiden aktiviert und binden an kurze DNA-Sequenzen in der Nähe der zu aktivierenden Gene.

Mouse
Abb.1
Retinal-Opsin-Bindung

Dargestellt ist die Bindung von 11-cis-Retinal (orange) im Protein Opsin als Schiff'sche Base an die Aminosäurengruppe Lysin-Alanin.

<Seite 1 von 13