zum Directory-modus

Polystyrol als Werkstoff

Vernetztes Poly(styrol)

Vernetztes Poly(styrol) wird durch Copolymerisation von Styrol mit Divinylbenzol hergestellt. Divinylbenzol kann über beide Vinylgruppen polymerisieren. Dadurch werden einzelne Ketten zu einem dreidimensionalen Netzwerk verbunden.

Divinylbenzol
Ionenaustauscherkugeln aus Poly(styrolsulfonsäure)

Ein Anwendungsgebiet sind z.B. Ionenaustauscher. Für die Funktion als Ionenaustauscher werden z.B. Sulfonsäuregruppen nachträglich in das vernetzte Poly(styrol) eingefügt.

Hintergrundinformationen zu Divinylbenzol

1):
Seite 7 von 7>