zum Directory-modus

Praktikum Dehydratisierung

Apparatur - Dehydratisierung von 2-Propanol

Das Schema der Versuchsapparatur ist aus der Abbildung ersichtlich.

Aus dem Vorratsgefäß wird mit Hilfe einer Dosierpumpe 2-Propanol (Isopropanol) in den Vorheizer eingespritzt und dort verdampft. Der Dampf strömt über eine Schliffverbindung in den Reaktor. Der Katalysator befindet sich im Reaktor.

Die Reaktionsprodukte Wasser und Propen sowie nicht umgesetztes 2-Propanol gelangen in den Siedethermostaten, der zur Verminderung der Löslichkeit von Propen in 2-Propanol bei der Temperatur betrieben wird, die etwas unterhalb des Siedepunktes von 2-Propanol liegt. Im Siedethermostaten werden 2-Propanol und der Wasserdampf kondensiert. Das Propen strömt über die Kühlfalle durch den Massendurchflusssensor.

Der Reaktor befindet sich in einem elektrisch beheizten Röhrenofen. Die Temperaturmessung erfolgt direkt in der Katalysatorschicht durch ein Thermoelement, welches sich in einem Glasrohr befindet. Zum Siedethermostaten gehört der Rückflusskühler.

Bitte Flash aktivieren.

Abb.1
Seite 7 von 11