zum Directory-modus

Praktikum Adsorption (Methan bei 1200 hPa)

Lernkontrolle Adsorption

Überprüfen Sie Ihr Wissen zum Thema Adsorption durch die Lösung der folgenden Aufgaben:

Aufgabe

Welche Aussage ist wahr?

Bitte eine Auswahl treffen.

Bitte eine Auswahl treffen.

richtig

falsch

teilweise richtig

Dies ist die richtige Antwort

Die Adsorption wird durch Temperaturerhöhung verstärkt.

Die Adsorption wird durch Partialdruckerniedrigung des Adsorptivs verstärkt.

Die Desorption wird durch Partialdruckerniedrigung des Adsorptivs verstärkt.

ZurücksetzenAuswertenLösung zeigen
Aufgabe

Welche der folgenden Aussagen sind charakteristisch für die Vorgänge im Adsorber?

Bitte eine Auswahl treffen.

Bitte eine Auswahl treffen.

richtig

falsch

teilweise richtig

Dies ist die richtige Antwort

Innerhalb der Adsorptionszone fällt die Konzentration des Absorptivs von der Eintrittskonzentration zur Austrittskonzentration ab.

Je langsamer die Gleichgewichtseinstellung erfolgt, desto kürzer ist die Adsorptionszone.

Die Adsorptionsgeschwindigkeit ist unabhängig von der Oberflächendiffusion.

Die Adsorptionsgeschwindigkeit hängt vorrangig von der Oberflächendiffusion ab.

Eine große Adsorptionszone ist technisch unerwünscht, da dies eine kleine Durchbruchsbeladung im Vergleich zur Sättigungsbeladung bedeutet.

Durchbruchskurve wird die zeitliche Zunahme der Adsorptivkonzentration im abströmenden Gas bezogen auf die Adsorptivkonzentration am Adsorber-Eintritt genannt.

ZurücksetzenAuswertenLösung zeigen
Aufgabe

Die Vorgänge der Adsorption und Desorption sollen in ihrer zeitlichen Folge betrachtet werden :

  1. Diffusion des wieder abgegebenen Adsorbats in die Gasphase
  2. Adsorption
  3. Diffusion des Adsorptivs an die Oberfläche des Adsorbens
  4. Chemisorption
  5. Diffusion der Gaspartikel in die Poren
  6. Diffusion des wieder abgegebenen Adsorbats aus den Poren
  7. Desorption des Adsorbats

Die richtige Reihenfolge ist gefragt!

Bitte eine Auswahl treffen.

Bitte eine Auswahl treffen.

richtig

falsch

teilweise richtig

Dies ist die richtige Antwort

7, 2, 1, 4, 6, 5, 3

3, 5, 1, 4, 7, 6, 2

3, 5, 2, 4, 7, 6, 1

ZurücksetzenAuswertenLösung zeigen
Aufgabe

Oftmals kann durch Desorption das Adsorbat nicht oder nur unter extremen Bedingungen nach entsprechend langer Desorptionszeit völlig vom entfernt werden. Man spricht dann von und versteht darunter die Beladung, die nach der Desorption auf dem Adsorbens zurückbleibt. Die Restbeladungen sind meist auf zurückzuführen.

ZurücksetzenAuswertenLösung zeigen
Arbeitsauftrag

Zeichnen Sie den Verlauf einer Durchbruchskurve.

Hilfe 1 von 1

Lesen Sie im Kapitel "Vorgänge im Adsorber" nach.

Diese Kurve ist für die grafische Auswertung Ihres Versuches wichtig!

Abb.1
Lösung zeigenLösung ausblendenHilfe
Aufgabe

Bei der Adsorption wird eine wesentliche Unterscheidung zwischen Physisorption und Chemisorption gemacht. Die Grenzen sind dabei fließend und beziehen sich auf die Bindungsenergie an der Oberfläche. Während diese bei ca. 20 kJ/mol beträgt, ist sie bei etwa zehnmal so groß. Die höhere Bindungsenergie kommt daher, dass bei der Chemisorption eine chemische Bindung zwischen dem und der Oberfläche ausgebildet wird. Dabei werden unter Umständen Bindungen im adsorbierten Molekül gebrochen, was diese Art der Adsorption für die chemische Katalyse interessant macht.

ZurücksetzenAuswertenLösung zeigen
Seite 4 von 10