zum Directory-modus

Nachweis von Cobalt

Cobalt - Wissenswertes

Systematik:
Cobalt steht in der Gruppe 9 (VIII. Nebengruppe) des Periodensystems und kommt in chemischen Verbindungen meist in den Oxidationsstufen +II und +III vor.
Vorkommen/Synthese:
Cobalt kommt in der Natur als Speiscobalt (Smaltit), CoAs3, Cobaltglanz, CoAsS, und Cobaltkies (Linneit), Co3S4, vor.
Eigenschaften:
In den einfachen Salzen herrscht die Oxidationsstufe +II vor, während Komplexe des dreiwertigen Cobalts wegen ihrer low-spin d6-Elektronenkonfiguration eine besondere Stabilität besitzen. Im Lösungsverhalten der Sulfide, wie in einigen anderen Eigenschaften auch, ist es dem im Periodensystem benachbarten Nickel ähnlich.
Verwendung:
Cobalt wird hauptsächlich als Legierungsbestandteil von Spezialstählen und in Werkstoffen wie Widia ("wie Diamant") verwendet. Bereits geringe Mengen an Cobaltsalzen bewirken eine typische Blaufärbung von Glasflüssen und werden deshalb in der keramischen und Glasindustrie verwendet (Cobaltblau).Cobalt ist ein wichtiges Spurenelement; Vitamin B 12 ist ein Cobaltkomplex.
<Seite 1 von 2