zum Directory-modus

Nachweis von Barium

Barium - Wissenswertes

Systematik:
Barium ist ein weniger häufiges Element und steht in der Gruppe 2 (II. Hauptgruppe) des Periodensystems.
Vorkommen/Synthese:
Barium kommt in der Natur als Baryt (Schwerspat), BaSO4 , und Witherit, BaCO3 , vor. Die Darstellung des Metalls erfolgt durch Reduktion von Bariumoxid mit Aluminium oder Silicium bei 1200 °C im Vakuum.
Eigenschaften:
Barium zeigt eine fahlgrüne Flammenfärbung (mehrere grüne Linien, von denen die bei 524,2 und 513,9 nm besonders charakteristisch sind).
Verwendung:
Das Metall selbst hat keine große technische Bedeutung, wichtiger sind seine Verbindungen. Bariumsulfat zum Beispiel dient als Füllstoff für Papier, als Röntgenkontrastmittel, als Weißpigment für Farben und Kunststoffe, besonders im Gemisch mit Zinksulfid (Lithopone). In Wasser oder in der verdünnten Salzsäure des Magens lösliche Bariumsalze sind sehr giftig. (Tödliche Menge: 0,5 - 0,8 g BaCl2 ).
<Seite 1 von 2