zum Directory-modus

Nachweis von Sulfat

Sulfat - Wissenswertes

Systematik:
Sulfat, SO42, ist das Dianion der Schwefelsäure, es enthält Schwefel in der Oxidationsstufe +VI.
Vorkommen/Synthese:
Schwefelsäure wird aus ihrem Anhydrid, erhalten durch katalytische Oxidation von SO2 , gewonnen und hauptsächlich zum Aufschluss schwerlöslicher Phosphate für die Düngemittelherstellung verwendet. Wichtige Sulfatmineralien sind Gips, CaSO4·2 H2O, Anhydrit, CaSO4 , Kieserit, MgSO4·H2O, und Glaubersalz, Na2SO4·10 H2O.Gips und Schwefelsäure sind Endprodukte der Rauchgasentschwefelung.
Eigenschaften:
Manche Schwermetalle wie Barium, Strontium und Blei bilden äußerst schwerlösliche Sulfate, die sich oftmals mit einem Sodaauszug nur teilweise in Lösung bringen lassen. Die Fällung von BaSO4 , das eine charakteristische Kristallform hat, ist ein gängiger Nachweis auf Sulfat.
<Seite 1 von 3