zum Directory-modus

Nachweis von Phosphat

Phosphat - Wissenswertes

Systematik:
Primäre Phosphate (Dihydrogenphosphate, H2PO4), sekundäre Phosphate (Hydrogenphosphate, HPO42) und tertiäre Phosphate (Phosphate, PO43) sind die Salze der Orthophosphorsäure H3PO4.
Vorkommen/Synthese:
Phosphorsäure und Phosphate werden aus den wasserunlöslichen Mineralien wie Phosphorit Ca3(PO4)2 und Apatiten Ca5[(PO4)3(Cl,OH,F)] gewonnen.
Eigenschaften:
Primäre Phosphate sind im Allgemeinen wasserlöslich, von den sekundären und tertiären Phosphaten lösen sich nur die Alkali- und Ammoniumsalze.Phosphat wird aus der Lösung des Sodaauszugs nachgewiesen. Schwerlösliche Phosphate wie Zirconiumphosphat, Zr3(PO4)4, oder Calciumphosphat, Ca3(PO4)2, liegen dann mindestens zum Teil gelöst vor.
Verwendung:
Nahezu die gesamte Phosphatproduktion wird für die Düngemittelindustrie verwendet. Polyphosphate, die beim Erhitzen von Orthophosphaten unter Wasserabspaltung entstehen, werden als Komplexbildner (früher zur Wasserenthärtung in Waschmitteln) und Emulgatoren in Nahrungsmitteln (Schmelzkäse, Coca Cola) eingesetzt.Die menschlichen und tierischen Knochen bestehen zum großen Teil aus Hydroxylapatit, der Zahnschmelz enthält Fluorapatit. Phosphate sind wichtige Bestandteile von Biomolekülen.
<Seite 1 von 3