zum Directory-modus

Nachweis von Iodid

Iodid - Wissenswertes

Systematik:
Iod gehört zur Gruppe 17 (Halogene) des Periodensystems.
Vorkommen/Synthese:
Iod ist in der Natur relativ selten, es findet sich in geringen Mengen in Salzen und Salzsolen sowie in der Asche von Seetang. Für die technische Gewinnung ist das Vorkommen in Form von Ca(IO3)2 und NaIO3 im Chilesalpeter (NaNO3 ) von Bedeutung. In den Laugen der Salpeterkristallisation reichert es sich an und wird nach Reduktion zu I2 mit Sulfit abfiltriert.
Eigenschaften:
Iod ist in Halogenlampen enthalten. Es dient zur Gewinnung sehr reiner Metalle (Ti, Zr, Hf) nach dem Aufwachsverfahren von van Arkel und de Boer. Das radioaktive Isotop I131 wird in der Medizin zur Radiodiagnostik und -therapeutik verwendet. Iod allein löst sich schlecht in Wasser. Es lässt sich aber durch Zugabe von Kaliumiodid, KI, sehr gut unter Bildung von KI3 in Wasser lösen.
<Seite 1 von 3