zum Directory-modus

Nachweis von Borat

Borat - Wissenswertes

Systematik:
Bor steht in der III. Hauptgruppe (Gruppe 13) des Periodensystems und kommt in chemischen Verbindungen meist in der Oxidationsstufe +III vor.
Vorkommen/Synthese:
Als Bormineralien finden sich zum Beispiel Borax, Na2B4O7·10 H2O, Kernit, Na2B4O7·4 H2O und Colemanit, Ca2B6O11·5 H2O.
Eigenschaften:
Orthoborsäure B(OH)3 ist in heißem Wasser leicht und in kaltem Wasser schwer löslich. Sie wirkt schwach sauer: H 3 BO 3 +2 H 2 O [ B ( OH ) 4 ] + H 3 O + . Die Salze leiten sich formal von der nicht bekannten "Tetraborsäure" ab und haben die Zusammensetzung M2B4O7 . Nur die Alkaliborate sind wasserlöslich.
Verwendung
Borax dient als Flussmittel, "Perborate" (genauer: Peroxoborate) werden als Bleichmittel in Waschmitteln eingesetzt, Borcarbid B4C ist außergewöhnlich hart und daher ein sehr gutes Schleifmittel. Ein Zusatz von Borax bei der Glasherstellung bewirkt eine große Widerstandsfähigkeit gegen Temperaturwechsel und aggressive Chemikalien (Jenaer Glas).
<Seite 1 von 2