zum Directory-modus

Ligandenfeldstabilisierungsenergie

LFSE für High-Spin- und Low-Spin-Komplexe mit oktaedrischer und tetraedrischer Geometrie

Funktion

  • Ausgangslage: Aufspaltung der d-Orbitale im oktaedrischen und tetraedrischen Feld ohne Besetzung mit Elektronen
  • Schritte 1 - 10: Einordnung der Elektonen jeweils für high- und low-Spin Komplexe mit Angabe der resultierenden Ligandenfeldstabilisierungsenergien

Bitte Flash aktivieren.

Abb.1

Literatur

Kauschka, G. (1980): Hochschulfolienserie. Institut für Film, Bild und Ton
Seite 2 von 6