zum Directory-modus

Aufgabe

Arbeitsauftrag

Im 2. Reaktionsschritt des Wacker-Prozesses wird der zum Ethen-Liganden trans-ständige Chloroligand durch Wasser substituiert. Warum ist diese Reaktion gegenüber einer Substitution eines cis-ständigen Chloroliganden bevorzugt?

Im darauffolgenden Schritt wird der Aqualigand deprotoniert. Warum läuft diese Reaktion bereitwillig ab?

Die Ligandsubstitution wird durch den trans-Effekt H2C=CH2 > Cl- gesteuert. Die Acidität von Wasser wird durch Koordination an das elektrophile Pd(II)-Zentrum maßgeblich erhöht.

Lösung zeigenLösung ausblenden