zum Directory-modus

Aufgabe

Arbeitsauftrag

Kann unter Standardbedingungen (298 K, 1 bar) H2 an Ethen im Sinne einer Radikalkettenreaktion addiert werden? Legen Sie Ihrer Analyse die folgenden Bindungsenthalpien (in kJmol-1 ) zugrunde: H-H 436, C-C 348, C=C 612, C-H 412.

Eine Radikalkettenreaktion würde nach dem dargestellten Reaktionsschema ablaufen.

Das H-Radikal ist reaktiv genug, um die π-Bindung zu spalten (ΔrH = -148 kJmol-1 ). Demgegenüber erfordert aber die homolytische Bindungsspaltung von H2 eine sehr hohe Energie (Bindungsenthalpie H-H > C-H!), wodurch der zweite Schritt endotherm wird (ΔrH = 24 kJmol-1 ) und nicht abläuft.

Hinweis: Es ist zulässig, von der Analyse der Enthalpie auf den Ablauf der Reaktion zu schließen, weil die Entropieänderung bei der zweiten Reaktion gering ist.

Lösung zeigenLösung ausblenden