zum Directory-modus

4. Schritt: Reduktive Eliminierung

Abb.1

In einer reduktiven Eliminierung wird Acetyliodid abgespalten wobei der Katalysatorkomplex [RhI2(CO)2]- zurückerhalten wird. Obwohl diese Reaktion prinzipiell reversibel ist, liegt das Gleichgewicht praktisch vollständig auf der rechten Seite. Das abgespaltene Acetyliodid wird rasch (und irreversibel) zu HOAc und HI umgesetzt.

Die Darstellung von canvas wird von Ihrem Browser nicht unterstützt.
Mouse
Die Darstellung von canvas wird von Ihrem Browser nicht unterstützt.
Mouse
Abb.2
Abb.3
RhIII (d6), 18 ve
RhI (d8), 16 ve