zum Directory-modus

Aufgabe

Arbeitsauftrag

Beweisen Sie durch geeignete C13-Markierung (C* = C13), dass die im Beispiel gezeigte Reaktion

a) intramolekular und b) im Sinne einer Methylwanderung abläuft!

Zu a)

Ausgehend vom C13-Acetyl-Komplex wird ein isotopmarkierter Methylcarbonyl-Komplex erhalten, während die Acetyl-Komplexbildung in Gegenwart von markiertem CO nicht zu einem markierten Acetyl-Liganden führt. In beiden Fällen belegt die cis-Konfiguration (*CO/Me bzw. *CO/COMe), dass CO-Insertion und -Deinsertion stereospezifisch ablaufen.

Zu b)

Deinsertion von CO aus einer Acetyl-Gruppe geht eine Abspaltung eines cis-ständigen CO-Liganden voraus. Da alle vier cis-ständigen CO-Liganden gleichwertig sind, müssen bei Methyl-Wanderung 50 % cis -, 25 % trans- und 25 % nicht-markierter Komplex gebildet werden. Das entspricht dem experimentellen Befund.

Hinweis: Vergegenwärtigen Sie sich, dass bei CO-Wanderung 75 % cis-Komplex und 25 % nicht-markierter Komplex zu erwarten wären.

Lösung zeigenLösung ausblenden