zum Directory-modus

Hinweis zur Schreibweise

  • Diejenigen Liganden, die bei der eigentlichen Reaktion keine direkte Rolle spielen, werden hier und im Folgenden durch eckige Klammern angedeutet.
  • Eine freie Koordinationsstelle wird gelegentlich durch ein kleines Quadrat (bzw. einen kleinen Würfel in 3D-Strukturen) wiedergegeben.
  • In Lösung sind freie Koordinationsstellen zumeist durch Solvensmoleküle s besetzt. Sofern es zweckmäßig ist, dieses zu betonen, wird s als Ligand geschrieben.
  • Hier und im Folgenden werden schwach koordinierende Solvensmoleküle bei der Ermittlung der Koordinationszahl und der Elektronenbilanz von M nicht berücksichtigt.