zum Directory-modus

Zeise's Salz

Reaktivität von Zeise's Salz

Reaktion mit Wasser

Das Zeise'sche Salz wird allmählich von Wasser angegriffen unter Bildung von Acetaldehyd H3C-CHO und metallischem Platin. Diese Eigenschaft führte zur Entwicklung des Wacker-Prozesses, in dem die analogen aber reaktiveren Pd-Komplexe zur Oxidation von Ethen zu Acetaldehyd in technischem Maßstab eingesetzt werden (s. Lerneinheit Wacker-Prozess).

[PtCl3(H2C=CH2)]+ H2O Pt0+ H3C-CHO+ 3Cl+ 2H+

Zeise's Dimer

Versetzt man eine ethanolische Lösung des Zeise Salzes mit konzentrierter HCl, so bildet sich der orangefarbene dimere Komplex [Pt2Cl2(μ-Cl)2(H2C=CH2)2] (Zeise's Dimer).

2[PtCl3(H2C=CH2)] [Pt2Cl2(μ-Cl)2(H2C=CH2)2]+ 2Cl
Mouse
Abb.1
Struktur von Zeise's Dimer mit Cyclopenten-Liganden; (H-Atome sind aus Gründen der Übersichtlichkeit nicht dargestellt)

Ligandsubstitutionsreaktionen

Mit starken Liganden wie Ethylendiamin (en) oder CN- wird Ethen abgespalten.

[PtCl3(H2C=CH2)]+ H2NC=CNH2 [PtCl2(H2NC=CNH2)]+ H2C=CH2+ Cl
[PtCl3(H2C=CH2)]+ 4CN [Pt(CN)4]2+ H2C=CH2+ 3Cl

Zeise's Säure

Zwischenprodukt bei der klassischen Synthese von Zeise's Salz ist die sehr wenig stabile Verbindung H[PtCl3(H2C=CH2)], die als Zeise's Säure bezeichnet wird.

Seite 4 von 7