zum Directory-modus

Kohlenstoffdioxid

Kohlenstoffdioxid

Verbindung

  • Kohlenstoffdioxid Kohlendioxid
  • engl.: carbon dioxide
  • CO2
Mouse
  • Kohlendioxid ist ein farbloses, nicht brennbares Gas mit leicht säuerlichem Geruch und Geschmack. Es unterhält die Verbrennung und die Atmung nicht, ist ungiftig, wirkt jedoch u.a. auf Herzrhythmus und Atemfrequenz. Kohlendioxid lässt sich unter Druck leicht zu einer farblosen Flüssigkeit verdichten. Es kommt in flüssiger Form in grauen Stahlflaschen in den Handel. Festes Kohlendioxid wird als Trockeneis bezeichnet. Es sublimiert unter Atmosphärendruck bei -78,5 °C und wird im Labor als Kältemittel verwendet.
  • Kohlendioxid ist zu 0,03 % Bestandteil der Luft, zu ca. 0,005 % im Meerwasser enthalten und kommt in vielen Mineralquellen vor. Es entsteht bei der Verbrennung aller kohlenstoffhaltigen Brennstoffe (wie Kohle, Erdöl und Erdgas) und ist ein wichtiges Stoffwechselprodukt aller lebenden Organismen. Pflanzen nehmen beim Assimilationsprozess Kohlendioxid auf und wandeln es mit Hilfe von Lichtenergie in Kohlenhydrate um (Einführung in die Photosynthese).
  • Kohlendioxid ist das Anhydrid der im freien Zustand nicht beständigen Kohlensäure H2CO3. Sie ist zweibasig und bildet Salze der Zusammensetzung MIHCO3 (Hydrogencarbonate) und MI2CO3 (Carbonate). Es ist somit Ausgangsstoff für die Synthese von Carbonaten (z.B. Soda).
  • CO2 wird unter anderem als Kühlmittel, als Feuerlöschmittel, in der Lebensmittelindustrie (Getränkezusatz), in der chemischen Industrie (Synthese von Carbonaten, Harnstoff) und als Lösungsmittel für die Extraktion von Naturstoffen wie zum Beispiel Coffein aus Kaffee verwendet.
  • Weltweite Emissionen 1990: Atmung und biologischer Abbau 4,5·108 Tonnen, 3,5·108 Tonnen aus den Ozeanen, 3·108 Tonnen aus industrieller Produktion. Kohlendioxid ist vermutlich hauptverantwortlich für den anthropogenen Treibhauseffekt.
<Seite 1 von 9