zum Directory-modus

Kaliumpermanganat

Kontext und Literatur zu Kaliumpermanganat

Tetraoxomanganate

Reduziert man eine Permanganat-Lösung mit Natriumperborat, so werden innerhalb von 1-2 Minuten mehrere Farbübergänge beobachtet die verschiede Wertigkeitsstufen des Mangans anzeigen. Aufgrund dieser Farbübergänge wird Permanganat auch als mineralisches Chamäleon bezeichnet.

Tab.1
Name Formel Oxidationsstufe von Mangan Farbe
Permanganat MnO4 +VII violett
Manganat MnO42 +VI grün
Hypomanganat MnO43 +V blau
Manganit MnO44 +IV braun
Abb.1
Film zur stufenweisen Reduktion von Permanganat

Schwerere Homologe von Mangan

Pertechnetate(VII) und Perrhenate(VII) lassen sich durch Umsetzung von Technetium- bzw. Rheniumverbindungen mit Oxidationsmitteln (Wasserstoffperoxid, Salpetersäure u.s.w.) darstellen. Im Unterschied zum Permanganat sind KTcO4 bzw. KReO4 blassgelb bzw. farblos und viel weniger oxidationsfreudig. Anders als bei Mangan existieren für beide Homologe die entsprechenden freien, isolierbaren Persäuren.

Seite 7 von 8