zum Directory-modus

Ferrocen

Synthese von Ferrocen

Synthese nach Kealy und Pauson (1951)

Mit dem Ziel, Fulvalen zu erhalten, haben Pauson und Kealy FeCl3 und C5H5MgBr umgesetzt. Als Produkt wurde aber Ferrocen erhalten.

Einfacher ist die Umsetzung von FeCl2 mit NaCp:

FeCl2+ 2NaCp [FeCp2]+ 2NaCl

Darstellung auf direktem Weg (Miller et. al., 1952)

Ferrocen ist thermostabil und kann durch direkte Umsetzung von Eisen und Cyclopentadien bei 300 °C erhalten werden.

Fe+ 2C5H6 [FeCp2]+ H2

Umsetzung von FeCl2 mit Cyclopentadien und Diethylamin

Obwohl das Gleichgewicht

C5H6+ Et2NH C5H5+ Et2NH2+

weitgehend auf der linken Seite liegt, gelingt wegen der hohen Komplexstabilität die Synthese von Ferrocen direkt aus FeCl2 , C5H6 und Et2NH.

FeCl2+ 2C5H6+ 2Et2NH [FeCp2]+ 2(Et2NH2)Cl
Seite 3 von 7