zum Directory-modus

Diboran

Diboran

Verbindung

  • Diboran
  • engl.: diborane
  • B2H6
Mouse
  • Diboran, genauer Diboran(6), ist ein farbloses, sehr giftiges Gas von unangenehmen Geruch. Die sehr reaktive Verbindung ist stark oxidations- und hydrolyseempfindlich. Sie entzündet sich an der Luft selbst. Hinweis: Die Anzahl der Wasserstoff-Atome im Molekül wird mit arabischen Ziffern in runden Klammern hinter dem Namen angegeben.
  • Diboran wird als Gas mit Argon oder Wasserstoff verdünnt in Druckgasflaschen oder in Form verschiedener Solvate, zum Beispiel als 1 molare Lösung in Tetrahydrofuran, gehandelt.
  • Diboran findet in der organischen Synthese als starkes, selektives Reduktionsmittel Verwendung, wo es meist "in situ" erzeugt wird. Weitere Anwendungsgebiete sind die Hydroborierung von Olefinen und anderen ungesättigten Kohlenwasserstoffen sowie als Dotierungsagenz in der Halbleiterindustrie.
  • Diboran ist eine Elektronenmangelverbindung. Die B-H-B-Brücken sind als 3-Zentren-2-Elektronen-Bindungen zu beschreiben. Im Rahmen der Valenzbindungstheorie kann die Elektronenstruktur adäquat nur durch zwei mesomere Grenzformen beschrieben werden. Ersatzweise werden die 3z-2e-Bindungen auch durch einen Kreisbogen dargestellt.
<Seite 1 von 8