zum Directory-modus

Borsäure

Synthese von Borsäure

Borsäure kommt in der Natur als Mineral und gelöst in Wasserdampfquellen vor. Die Dämpfe der Quellen lassen sich kondensieren und eindampfen, wobei sich Borsäure-Plättchen abscheiden. Borsäurehaltige Mineralien lassen sich durch Kochen mit Sodalösung aufschließen (s. Technische Darstellung).

Technische Darstellung

Die Darstellung von Borsäure erfolgt aus Boraten, zumeist aus Borax. Beim Aufschluß natürlich vorkommender Calciumborate (z.B. Borocalcit, CaB4O7·H2O) mit Sodalösung macht man sich die Schwerlöslichkeit des ausfallenden CaCO3 zunutze.

CaB4O7 · H2O+ Na2CO3+ 9H2O Na2B4O7 · 10H2O+ CaCO3

Aus der filtrierten Lösung kristallisiert Borax (Na2B4O7 · 10H2O) aus, das mit Salz oder Schwefelsäure zu Borsäure umgesetzt wird.

Na2B4O7+ 2H3O++ 3H2O 4B(OH)3+ 2Na+

Darstellung im Labor

Borsäure bildet sich bei der vollständigen Hydrolyse von Bortrihalogeniden

BX3+ 3H2O B(OH)3+ 3HX

oder beim Lösen von Dibortrioxid in Wasser.

B2O3+ 3H2O B(OH)3
Seite 4 von 8