zum Directory-modus

Benzol

Toxikologie und Arbeitsschutz von Benzol

Tab.1
R&S-Sätze R: 45-11-48/23/24/25 S: 53-45
CH-Giftklasse 1*
Wassergefährdungsklasse 3
VbF-Klasse A I
MAK 10  ppm, 23   mg m -3
Flammpunkt -11  °C
LD 50 930   mg kg -1 (Ratte, oral)
LD Lo 50   mg kg -1 (Mensch, oral)
EU-Gefahrensymbole

F: Leichtentzündlich

EU-Gefahrensymbole

T: Giftig

GHS-Gefahrenpiktogramme

Entzündbar

GHS-Gefahrenpiktogramme

Akute Toxizität

Hinweise zur Arbeit im Labor:

Tab.2
Entsorgung Recycling (Destillation) o. Verbrennung
Arbeitsschutz Dämpfe nicht einatmen, Kontakt mit menschlichem Körper vermeiden. Bei Umgang mit größeren Mengen Gesichtsschutz tragen.
Sicherheitshinweis Benzoldämpfe sind sehr giftig, schon bei 10 bis 25 mg L-1 Luft kommt es zu Schwindelanfällen, Krämpfen und Bewusstlosigkeit. Ein Kontakt über längere Zeit führt zu Schädigungen der Leber, der Nieren, des Knochenmarks und anderer Organe. Benzol ist krebserregend (cancerogen), erbgutschädigend (mutagen) und fruchtschädigend (teratogen).
Seite 9 von 10