zum Directory-modus

Aceton

Reaktivität von Aceton

Reduktion (Hydrierung)

Aceton lässt sich zu Propan-2-ol hydrieren.

H3C-C(O)-CH3+ H2 H3C-CH(OH)-CH3

Aldolreaktionen (C-C-Knüpfungsreaktionen)

Unter basischem Einfluss dimerisiert Aceton zu 4-Hydroxy-4-methyl-pentan-2-on (Diacetonalkohol).

Unter Einwirkung von Schwefelsäure kondensieren drei Aceton-Moleküle zu 1,3,5-Trimethylbenzol (Mesitylen).

Bromierung

Die Umsetzung von Aceton mit Brom ergibt Bromaceton, eine stark tränenreizende Flüssigkeit.

H3C-C(O)-CH3+ Br2 H3C-C(O)-CH2Br+ HBr

Keto-Enol-Tautomerie

Aceton liegt im Gleichgewicht mit seiner Enol-Form vor, die aber nur zu 0,00025 % ausgeprägt ist.

Seite 4 von 10