zum Directory-modus

Viren

Viren mit einzelsträngigem DNA-Genom (ssDNA)

Unter den humanpathogenen einzelsträngigen DNA-Viren kennt man bisher nur die Parvoviridae, zu denen der Erreger der Ringelröteln gehört. Weitere Viren mit zirkulär vorliegenden DNA-Einzelstrang sind die Circoviridae (Infekte bei Vögeln und Schweinen) und die Geminiviridae.

Parvoviren:

  • besitzen ein kleines Genom (1,7-8,5 kB).
  • benötigen sich replizierende Zellen (S-Phase), da sie die Zellen nicht zur Replikation bringen können, im Gegensatz zu z.B. Papovaviren.
  • replizieren im Zellkern der Wirtszelle.
  • die Vermehrung erfolgt über eine doppelsträngige Zwischenform; die mRNA wird vom DNA-Negativstrang abgelesen.
Seite 6 von 37