zum Directory-modus

Viren

Das Affenvirus 40 (SV40)

Das SV40-Virus (abgekürzt von Simian vacuolating virus 40) ist ein Poliomavirus aus der Familie der Papovaviridae, das 1960 erstmals als angebliche Verunreinigung aus Kulturen von Affennierenzellen isoliert und dann auch charakterisiert werden konnte. Bevor SV40 verlässlich über PCR nachgewiesen werden konnte, sind vermutlich Millionen von Menschen mit SV40-kontaminierten Polio-Impfstoffen aus Affen geimpft worden. Beim Menschen scheint SV40 zunächst keine Krankheiten zu verursachen, ist aber möglicherweise an der Enstehung bestimmter Tumore wie dem non-Hodgkin's Lymphom beteiligt - möglicherweise indem es das Tumor-supprimierende Apoptose-Protein p53 inaktiviert. In Hamstern verusacht SV40 eine Reihe von Tumoren, vor allem Sarkome.

Basierend auf SV40 wurde das erste eukaryontische Vektorsystem entwickelt.

Abb.1
Elektronenmikroskopische Aufnahme von Papillomaviren

Papillomaviren gehören wie die Poliomaviren zur Familie der Papovaviridae.

Seite 24 von 37