zum Directory-modus

Viren

Aufbau des Lambda-Phagen

Der Bakteriophage Lambda hat eine Größe von 58 kD, besitzt einen icosaedrischen Kopf (Capsid), der die dsDNA enthält, und und einen nicht-kontraktilen, beweglichen Schwanz, an dessen Ende sich eine einzelne dünne Faser befindet.

Der Kopf des Phagen besteht aus den beiden Capsidproteinen gpE (38 kD) und gpD (12 kD). Die polyedrische Hülle des Phagen ist aus gpE aufgebaut, während gpD Oberflächenstrukturen auf der Hülle bildet. Weitere vier Proteine (gpB, gpC, gpFII und gpW) sind für die Bildung einer zylindrischen Struktur verantwortlich, die Kopf und Schwanz miteinander verbindet. Der röhrenförmige Schwanz wird aus 32 übereinandergelagerten, sechseckigen Ringen gebildet, die wiederum aus insgesamt 192 Untereinheiten des Proteins gpV (32 kD) zusammengesetzt sind. Am Schwanzende befindet sich ein aus fünf Proteinen (gpG, gpH, gpL, gpM und gpJ) aufgebautes Adsorptionsorganell.

Der Zusammenbau des Phagen verläuft über einen verzweigten Weg, bei dem die Einzelteile (Kopf, Schwanz) des Phagen getrennt gebildet werden und anschließend zu vollständigen Virionen zusammengebaut werden.

Abb.1
Schematischer Aufbau des Lambda-Phagen

Faser (hellblau), Adsorptionsorganell (rot), Schwanz (blau), zylindrische Struktur (grün), Kopf (grau), DNA (lila)

Seite 15 von 37