zum Directory-modus

Viren

Das Genom des Influenzavirus

Influenza-Viren besitzen ein einzelsträngig, negativgerichtetes RNA-Genom, das in acht unterschiedlich lange Segmente unterteilt ist (bei Influenza A-Viren). Im Kerninneren des Virions bilden die acht RNA-Segmente mit Längen von 890 bis 2.341 Nucleotiden zusammen mit vier verschiedenen Proteinen (den Nucleocapsidprotein NP, PA, PB1 und PB2) Komplexe in Form flexibler, helicaler Stäbchen. Die Basensequenz des Influenza-Genoms ist vollständig bestimmt und codiert insgesamt für 11 verschiedene Proteine. Allerdings enthält das fertige Virus nur die ersten acht Strukturproteine (HA, NA, M1, M2, PB1, PB2, PA und NP). Die Proteine NS1, NS2 und NS3 können nur in den infizierten Zellen nachgewiesen werden.

Seite 33 von 37