zum Directory-modus

Viren

Das Baculovirus

Das Baculovirus ist ein sehr großes DNA-Virus, das ausschließlich Invertebraten (Insekten, Arthropoden) infiziert. Als Expressionssystem hat es sich neben tierischen Zellkulturen, Bakterien und Hefen als ein erfolgreiches System zur Produktion einer ganzen Reihe von eukaryontischen Proteinen etabliert.

Während des Infektionszyklus nehmen die Viren zwei Formen an. Die infektiöse Form als einzelnes vollständiges Virus (NOV, für non occluded virus) kann nach Verlassen der Zelle direkt eine neue Zelle infizieren. Die zweite Form ist eine Kolonie von Viren, die von einer Proteinmatrix umgeben ist (OV, für occluded virus). Hauptbestandteil dieser Proteinhülle, die auch als Polyhedra bezeichnet wird, ist das Polyhedrinprotein. In der Natur verhindert die Polyhedrinhülle die Inaktivierung der Viren durch Umwelteinflüsse.

Abb.1
Elektronenmikroskopische Aufnahme des Baculovirus
Seite 28 von 37