zum Directory-modus

Transkription bei Prokaryonten

Die Termination der Transkription

Da in einem einzigen DNA-Molekül die Information für die gesamte Proteinausstattung der Zelle enthalten ist, stellt sich das Problem, wie die RNA-Polymerase das Ende einer Transkriptionseinheit (= ein oder mehrere Gene) erkennt. Grundsätzlich erfolgt der Abbruch der Transkription an spezifischen DNA-Abschnitten, die man als Terminatoren bezeichnet. Bei Prokaryonten stehen zwei unterschiedliche Mechanismen zur Beendigung der Transkription zur Verfügung:

  • Bei der Rho-abhängigen Termination löst sich die mRNA erst nach Bindung eines Proteins (dem Rho-Faktor) von der DNA.
  • Die einfache oder Rho-unabhängige Termination ist nicht auf die Mitwirkung eines Proteins angewiesen. Die terminierende Wirkung geht hier von der mRNA selbst aus, die in diesem Bereich mit GC-reichen Abschnitten Basenpaarungen mit sich selbst eingehen und so eine Art Haarnadel bilden kann.
Seite 7 von 13