zum Directory-modus

Transkription bei Prokaryonten

Die RNA-Polymerase

Beschreibung
Die RNA-Polymerase ist ein Proteinkomplex, der die Übersetzung eines DNA-Abschnitts in ein RNA-Molekül (Transkription) katalysiert.

Die Polymerase der Prokaryonten ist in ihrer aktiven Form aus zwei Bestandteilen aufgebaut: dem Core-Enzym und der σ-Untereinheit. Die Initiation erfolgt nur, wenn beide Bestandteile als Komplex an die DNA binden. Den Komplex aus Core-Enzym und σ-Untereinheit wird auch als Holoenzym bezeichnet.

Bei der Bindung der RNA-Polymerase an die DNA ist die σ-Untereinheit für die Erkennung des Transkriptionsstarts verantwortlich. Zur Elongation löst sich die σ-Untereinheit ab und das Core-Enzym allein übernimmt die Transkriptionstätigkeit. Mit dem Funktionswechsel ist auch ein Gestaltswechsel verbunden: bedeckt die RNA-Polymerase während der Bindung noch circa 80 Basenpaare der DNA, so verkürzt sich das Molekül während der Elongation auf circa 35 Basenpaare.

Das Core-Enzym selbst besteht aus vier Untereinheiten: zwei α-Untereinheiten, einer β- und einer β'-Untereinheit. Über die Funktion der einzelnen Elemente gibt die folgende Animation Auskunft.

Bitte Flash aktivieren.

Seite 3 von 13