zum Directory-modus

Transkription bei Prokaryonten

Die Rho-abhängige Termination der Transkription

Bei dieser Variante der Termination findet ein Transkriptionsabbruch nur in Anwesenheit des Rho-Proteins statt, das in seiner aktiven Form wahrscheinlich als Hexamer vorliegt. Es bindet an das RNA-Produkt und wandert an diesem entlang auf die RNA-Polymerase zu. Hat der Rho-Faktor die Transkriptionsblase erreicht, kann er dort die Wasserstoff-Brückenbindungen zwischen dem RNA-Produkt und der DNA unter ATP-Verbrauch spalten. Damit ermöglicht er eine Ablösung der Transkriptionseinheit von der DNA. Die Rho-abhängige Termination tritt bei E. coli vergleichsweise selten auf; die meisten Rho-abhängigen Terminatoren findet man bei Phagen.

Bitte Flash aktivieren.

Abb.1
Rho-abhängige Termination

Die Bindung des Rho-Proteins an den Transkriptionskomplex bewirkt die Ablösung der mRNA.

Seite 8 von 13