zum Directory-modus

Transkription bei Eukaryonten

Die RNA-Polymerase III

Die RNA-Polymerase III der Eukaryonten transkribiert das Gen für die die ribosomale 5S rRNA, die tRNAs und einige kleinere RNAs. Die Proteine der von dieser Polymerase transkribierten Gene gehören alle in die Kategorie der so genannten house keeping-Proteine, die praktisch immer synthetisiert werden und (neben einer gewissen Kopplung mit dem Zellzyklus) keiner besonderen Transkriptionskontrolle unterworfen sind. Anders als die äußerst komplex regulierte Transkription der RNA-Polymerase II braucht diese Polymerase auch keine stromaufwärts des Transkriptionsstarts gelegenen Regulationssequenzen. Etwa 10 % aller zellulären mRNAs sind Polymerase-III-Transkripte, die allerdings nicht alle die gleichen Faktoren benötigen.

Der Klasse I-Initiationskomplex der RNA-Polymerase III: Transkription des 5S-rRNA-Gens

Der TFIIIA (transcription factor for polymerase III A) bindet zunächst an eine innerhalb der codierenden Sequenz lokalisierte Kontrollsequenz, die Box C, gefolgt von TFIIIC. Nun bindet der TFIIIB, der neben dem TATA-Box-Bindeprotein (TBP) noch zwei weitere Untereinheiten enthält und seinerseits für die Bindung der RNA-Polymerase III an der Startstelle essenziell ist.

Der Klasse II-Initiationskomplex der RNA-Polymerase III: Transkription der tRNA-Gene

Der TFIIIC (transcription factor for polymerase III C) bindet zunächst an zwei innerhalb der codierenden Sequenz lokalisierte Kontrollsequenzen, die als Box A und Box B bezeichnet werden. Nun bindet der TFIIIB, der neben dem TATA-Box-Bindeprotein (TBP) noch zwei weitere Untereinheiten enthält und seinerseits für die Bindung der RNA-Polymerase III an der Startstelle essenziell ist.

Der Klasse III-Initiationskomplex der RNA-Polymerase III: Transkription der Vertebraten-U6 snRNA

Bei dieser Initiation ist neben anderen, hier nicht genannten Faktoren der SNAPc (snRNA activating protein complex) beteiligt, der an das PSE (proximal sequence element) stromaufwärts des Transkriptionsstarts bindet. Dann bindet der TFIIIB an die TATA-Box, der wiederum für die Assemblierung der Polymerase III an der Startstelle sorgt.

Seite 4 von 14