zum Directory-modus

Praktikum 1: DNA-Isolierung

Die Aufreinigung der DNA

Nach der Isolierung kann die DNA mit verschiedenen Methoden gereinigt und konzentriert werden. Die DNA-Fällung, die ebenfalls der Reinigung und Konzentration der DNA dient, ist bereits in der "Vorbereitung zum gentechnischen Praktikum" erläutert worden. Link zur DNA-Fällung.

Eine weitere gebräuchliche Methode ist die Reinigung der DNA über Anionenaustauscher-Säulen, bei dem die negativ geladene DNA an positiv geladene Gruppen des Säulenmaterials bindet und erst mit einer bestimmte Salzkonzentration im verwendeten Puffers eluiert werden kann.

Bei der Gelfiltration wird der Molekularsiebeffekt der Poren in dem eingesetzten Gelmaterial ausgenutzt, um niedermolekulare Verbindungen wie Nucleotide o.ä. von der hochmolekularen DNA abzutrennen.

Das Verfahren der Dichtegradienten-Zentrifugation trennt die Bestandteile einer Nucleinsäure-Lösung anhand ihrer Dichte auf. Dabei macht man sich die unterschiedliche Einlagerung (Interkalation) von Ethidiumbromid in die verschiedenen DNA-Typen zunutze, um eine Auftrennung von ringförmiger und linearer DNA zu erzielen.

Seite 5 von 12