zum Directory-modus

Vom Gen zum Protein

rRNA

Die 16S RNA ist Bestandteil der kleinen Untereinheit. Ihre Aufgabe besteht u.a. darin, die messenger-RNA in die richtige Position zu bringen. Die prinzipielle Struktur der 16S RNA ist über die gesamte Evolution vergleichsweise gut erhalten. Aus den Abweichungen lassen sich deshalb sehr gut Verwandschaftbeziehungen ableiten, die heute gern auch zur Klassifizierung vor allem von Bakterien genutzt werden.

Die 23S RNA ist Bestandteil der großen Untereinheit. Ihre Aufgabe besteht in erster Linie darin, das 3´-CCA-Ende der tRNA zu binden und sich katalytisch an dem Peptidyl-Transferase-Zentrum zu beteiligen.

Die kleinste der ribosomalen RNAs ist die 5S RNA der großen Untereinheit. Man weiß, dass sie in der Nähe des Peptidyl-Transferase-Zentrums einerseits und der GTPase-Aktivität des Tu-Faktors andererseits plaziert ist. Eine eigenständige Funktion konnte aber noch nicht gezeigt werden. Diskutiert wird eine Bindung der hochkonservierten TψCG-Sequenz über die 5S-RNA.

Seite 28 von 35