zum Directory-modus

DNA-Schäden

Ionisierende Strahlung

Ionisierende Strahlung kann den Organismus direkt oder indirekt beeinflussen. Die Schädigung erfolgt direkt, wenn die mit der Strahlung transportierte Energie unmittelbar an die DNA abgegeben wird und Einzel- oder Doppelstrangbrüche verursacht. Dieser Mechanismus überwiegt bei korpuskulärer Strahlung.

Bei der indirekten Wirkungsweise trifft die ionisierende Strahlung zunächst auf ein Wasser-Molekül. Durch Ablösung eines Elektrons entsteht ein äußerst instabiles H2O+-Molekül, das mit einem weiteren Wasser-Molekül zu einem Hydronium-Ion und einem Hydroxy-Radikal reagiert und die bereits beschriebene Oxidation der DNA-Basen verursacht. Eine indirekte Schädigung wird durch γ- und Röntgenstrahlung hervorgerufen.

Abb.1
Bei der indirekten Schädigung durch γ- oder Röntgenstrahlung entsteht ein reaktives Hydroxy-Radikal
Seite 9 von 24