zum Directory-modus

DNA-Schäden

Exogene Faktoren

Wie bereits in der Einführung erwähnt lassen sich die auslösenden Faktoren für DNA-Schäden in exogene (äußere) und endogene (innere) Faktoren einteilen.

Der folgende Abschnitt befasst sich mit exogenen Faktoren. Darunter fallen chemische Veränderungen der DNA und Schäden, die durch ionisierende Strahlung bzw. UV-Strahlen ausgelöst werden. Chemische Modifikationen an den Basen der Nucleotide entstehen durch Oxidation, Desaminierung und Alkylierung. Auch falsche Methylierungen der DNA können diese in ihrer Funktion beeinträchtigen, denn die Methylierung der Basen in der DNA spielt eine wichtige Rolle bei der Regulation der Genexpression (epigenetischer Faktor).

Seite 3 von 24