zum Directory-modus

Einführung in die Kinetik II (Katalyse)

Katalyse

Ein Katalysator beschleunigt eine Reaktion, ohne dabei selbst verbraucht zu werden. Viele exotherme und exergone Reaktionen laufen bei Zimmertemperatur extrem langsam ab, sie sind gehemmt. Durch Katalysatoren lässt sich diese Hemmung aufheben, die Reaktion kann stattfinden.

Der Katalysator beeinflusst nicht die Lage eines Gleichgewichts, das Gleichgewicht wird durch den Katalysator nur schneller erreicht. Verschiedene Katalysatoren haben dabei eine unterschiedliche Wirksamkeit.

Abb.1
brennender Zucker

Zucker brennt nicht. Beim Versuch, ein Stück Würfelzucker anzuzünden, schmilzt und verkohlt es, lässt sich aber nicht entzünden. Wird dagegen etwas Zigarettenasche auf das Zuckerstück gestreut, lässt es sich anzünden und brennt einige Zeit weiter. Die Zigarettenasche wirkt als Katalysator für die Verbrennung von Zucker.

<Seite 1 von 18