zum Directory-modus

Einführung in die Kinetik II (Katalyse)

Eadie-Hofstee-Diagramm

Die Multiplikation der Lineweaver-Burk-Gleichung

1 v 0 = K m v max 1 [ S ] + 1 v max

mit v max

v max v = K m [ S ] + 1

und die Umformung der daraus entstehenden Gleichung ergibt die Eadie-Hofstee-Gleichung:

v = v max K m v [ S ]

Beim Auftragen von v gegen v / [ S ] erhält man v max aus dem Ordinatenschnittpunkt und K m aus der Steigung der Geraden.

Abb.1
Fehlergrenzen des Eadie-Hofstee-Diagramms

Die Abbildung zeigt nur die Fehlergrenzen der niedrigen Substrat-Konzentrationen.

Im Vergleich mit der für Bindungsmessungen gebräuchlichen Darstellung nach Scatchard (Scatchard-Darstellung) sind die Achsen vertauscht.

Ein Nachteil der Eadie-Hofstee-Darstellung besteht in der fehlenden Variablentrennung und einer Verzerrung der Fehlergrenzen. Die Fehlergrenzen weiten sich von der Mitte des Diagramms her zu niedrigen und zu hohen Substrat-Konzentrationen aus.

Seite 13 von 18