zum Directory-modus

Einführung in die Kinetik III (Biokatalyse)

Verschiedene Arten der allosterischen Modulation

Bei allosterischen Effektoren kann es sich um Inhibitoren oder Aktivatoren handeln. Inhibitoren stabilisieren die inaktive T-Form, während Aktivatoren die aktive R-Form stabilisieren und so die Affinität des aktiven Zentrums für das Substrat erhöhen. Unterscheidet sich der Effektor chemisch vom Substrat, nennt man diese Form der allosterischen Modulation auch heterotrop.

Abb.1
Inaktivierung durch allosterische Regulation
Abb.2
Aktivierung durch allosterische Regulation
Seite 20 von 28