zum Directory-modus

Chemie für Mediziner: Vitamine und Coenzyme

Tetrahydrofolsäure

Abb.1
Reduktion der Folsäure

Im Organismus wird die Folsäure zu Tetrahydrofolsäure (THF) reduziert. Die Tetrahydrofolsäure ist als Coenzym beim C1-Stoffwechsel und der Synthese von Nucleinsäuren beteiligt.

Für viele Mikroorganismen ist p-Aminobenzoesäure essentiell, das Pteridin-System können sie jedoch selbst synthetisieren. Diese Bakterien können durch Sulfonamide, die strukturell der p-Aminobenzoesäure ähneln, gehemmt werden. Höhere Organismen, die nur die komplette Folsäure verwenden können, werden durch Sulfonamide nicht geschädigt.

Seite 28 von 39