zum Directory-modus

Chemie für Mediziner: Reaktionen der Stoffe

Stöchiometrie

Eine Reaktionsgleichung beschreibt die Stoffumwandlungen in einer chemischen Reaktion. Links stehen die Ausgangsstoffe, diese werden Edukte genannt, rechts die entstehenden Stoffe, die Produkte. Der Pfeil gibt an, in welche Richtung die Reaktion abläuft.

2H2+ O2 2H2O

Oft finden die Reaktionen in Lösung statt. Das Lösungsmittel nimmt jedoch nur selten unmittelbar an der Reaktion teil; nur in diesen Fällen wird es in der Gleichung mit aufgeführt.

Die Reaktionsgleichung gibt an, welche Substanzen miteinander reagieren und in welchen Verhältnissen: Die Gleichung zeigt die Stöchiometrie der Reaktion. Die Zahlen geben dabei an, wie viele Moleküle (bzw. Atome, Ionen etc.) an der Reaktion beteiligt sind. Sie entsprechen aber auch der Anzahl Mol der Teilchen. Multipliziert mit der molaren Masse der Stoffe, erhält man die umgesetzte Masse, multipliziert mit der Dichte, das Volumen.

Tab.1
Reaktionsgleichung: 2 H2 + O2 2 H2O
Anzahl Moleküle: 2 1 2
Anzahl Mol: 2 1 2
Masse: 4 g 32 g 36 g
Volumen: 44,8 L 22,4 L 44,8 L (gasf.) 36 mL (flüssig)
Seite 3 von 12