zum Directory-modus

Elemente des Periodensystems für Mediziner

Elemente im Organismus

Der menschliche Körper besteht - wie jeder Organismus - hauptsächlich aus Nichtmetallen. Etwa 60% der Körpermasse entfällt auf Wasser, d.h. Wasserstoff und Sauerstoff sind (auf Atome bezogen) die häufigsten Elemente im menschlichen Körper.

Abb.1

Neben Wasser enthält der menschliche Organismus hauptsächlich organische Verbindungen. In diesen herrschen Kohlenstoff und Wasserstoff, sowie Sauerstoff, Stickstoff, Schwefel und Phosphor vor:

Von den Metallen finden sich nur Calcium, Natrium und Kalium in größeren Mengen im Organismus. Als Gegenion fungiert oft Chlorid.

Zahlreiche Elemente sind jedoch in Spuren vorhanden. Als Spurenelemente bezeichnet man alle Elemente, deren Gehalt im Organismus unter 0,1% liegt. Die wichtigsten Spurenelemente sind Chrom (Cr), Eisen (Fe), Fluor (F), Iod (I), Kobalt (Co), Kupfer (Cu), Magnesium (Mg), Mangan (Mn), Molybdän (Mo), Selen (Se), Vanadium (V), Zink (Zn) und Zinn (Sn).

<Seite 1 von 22