zum Directory-modus

Elemente des Periodensystems für Mediziner

Exkurs: Toxizität von Metallen

Viele Metalle bzw. deren Ionen zeichnen sich durch eine hohe Toxizität aus. Doch gerade bei den Metallen bestätigt sich der von Paracelsus überlieferte Leitspruch, dass es auf die Konzentration ankommt, denn einige von diesen Metallen sind in kleinen Mengen lebenswichtige Spurenelemente.

Auf den folgenden Seiten werden einige wichtige toxische Metalle vorgestellt:

  • Arsen
  • Blei
  • Cadmium
  • Chrom
  • Nickel
  • Quecksilber
  • Thallium

Viele Metall-Ionen, insbesondere von Blei, Cadmium und Quecksilber, besitzen eine hohe Affinität zu Schwefel. Diese Schwermetall-Ionen können Disulfid-Brücken in Proteinen aufspalten, wobei die betroffenen Enzyme irreversibel ihre Funktion verlieren. Da dies in praktisch allen Bereichen des Organismus geschehen kann, sind die Symptome von Schwermetallvergiftungen unspezifisch und werden meist erst relativ spät erkannt.

Seite 9 von 22