zum Directory-modus

Diffusion / Osmose Aufgaben

Übungsaufgabe 5

Aufgabe : Donnan-Gleichgewicht

Welche Aussage zum Donnan-Gleichgewicht trifft nicht zu ?

Bitte eine Auswahl treffen.

Bitte eine Auswahl treffen.

richtig

falsch

teilweise richtig

Dies ist die richtige Antwort

>Das Donnan-Gleichgewicht beschreibt Ionengleichgewichte an semipermeablen Membranen, bei denen Ionen beteiligt sind, die die Membran nicht passieren können.

Wäre die Membran für alle Ionen permeabel, käme es zur Dialyse. Wäre sie nur für das Lösungsmittel durchlässig, träte die Osmose auf.

Die Einstellung des Donnan-Gleichgewichts an der Membran wird durch Diffussion von Ionen erreicht, die die Membran passieren können.

Voraussetzung für eine Gleichgewichtseinstellung ist, dass ein Ionenaustausch möglich ist.

Aus dem Donnan-Gleichgewicht kann ein Membranpotential resultieren.

Da sich meist eine ungleiche Verteilung von Ionen einstellt, entsteht ein Membranpotential.

Im Donnan-Gleichgewicht sind die Produkte der Konzentrationen der wanderungsfähigen Kationen und Anionen auf jeder der beiden Seiten der Membran gleich.

Die Diffusion führt zu einem Angleichen der wanderungsfähigen Ionen, wobei es aber zu keiner Ladungstrennung kommt.

Die Geschwindigkeit der Einstellung des Donnan-Gleichgewichts ist von der Temperatur unabhängig.

Die Einstellung des Donnan-Gleichgewichtes ist, wie alle Diffusionsprozesse, von der Temperatur abhängig.

ZurücksetzenAuswertenLösung zeigen
Seite 5 von 6