zum Directory-modus

Diffusion / Osmose Aufgaben

Übungsaufgabe 1

Aufgabe : Osmotischer Druck

Welche Aussage zur Osmose trifft nicht zu?

Bitte eine Auswahl treffen.

Bitte eine Auswahl treffen.

richtig

falsch

teilweise richtig

Dies ist die richtige Antwort

Die Membran ist nur für das Lösungsmittel, nicht aber für den gelösten Stoff permeabel.

Osmose findet an einer semipermeablen Membran statt. Diese Membranen sind für den gelösten Stoff nicht durchlässig.

Der osmotische Druck einer (verdünnten) Lösung ist proportional der gelösten Substanz.

Der osmotische Druck wird berechnet gemäß: p osm  = n·[A]·R·T Somit besteht ein linearer Zusammenhang zwischen p osm und [A].

Eine 0,1 M Lösung von Calciumchlorid in Wasser entwickelt einen osmotischen Druck, der etwa dreimal so hoch ist wie der einer 0,1 M Lösung von Glucose in Wasser.

CaCl2 dissoziert in Wasser vollständig in 3 Teilchen: Ca2+ + 2 Cl. Glucose dagegen dissoziiert nicht. Daher ist der osmotische Druck dreimal so hoch.

Der osmotische Druck ist von der Temperatur unabhängig.

Der osmotische Druck ist proportional zur Temperatur.

Reines Wasser ist im Vergleich zu Blutplasma hypotonisch.

Reines Wasser hat einen kleineren osmotischen Druck und ist deshalb hypotonisch.

ZurücksetzenAuswertenLösung zeigen
<Seite 1 von 6