zum Directory-modus

Chemie für Mediziner: Metallkomplexe

Koordinationszahl

Die Koordinationszahl gibt an, wieviele Partner an das Zentralion gebunden sind. Bei einfachen Liganden, die nur eine Bindung zum Zentralion ausbilden, ist die Koordinationszahl gleich der Zahl der Liganden. Es gibt Liganden, die mehrfach an das Zentralion gebunden sind. Diese nennt man mehrzähnige oder Chelat-Liganden. Bei diesen entspricht die Koordinationszahl der Gesamtzahl der Zähne der Liganden, die an das Zentralion gebunden sind.

Die Koordinationszahl ist abhängig von der Art des Zentralions. Am häufigsten treten die Koordinationszahlen 4 und 6 auf. Sind vier Liganden gebunden (Koordinationszahl 4), können diese tetraedrisch oder quadratisch-planar angeordnet sein. Komplexe mit der Koordinationszahl 6 sind in der Regel oktaedrisch gebaut.

Tab.1
KoordinationszahlZentralionBeispiel
2Ag+[Ag(NH3)2]+
4Cu2+[Cu(NH3)4]2+
Pt2+[Pt(NH3)2Cl2]
Zn2+[Zn(OH)4]2
6Co3+[Co(NH3)6]3+
Fe2+[Fe(CN)6]4
Ca2+[Ca(H2O)6]2+

Übungsaufgabe

Seite 5 von 23