zum Directory-modus

Chemie für Mediziner: Metallkomplexe

Exkurs: Cobalamin

Abb.1
Strukturformel der Cobalamine

Das Zentrum der Cobalamine bildet ein oktaedrischer Cobalt-Komplex. Als Chelat-Ligand tritt hier ein Corrin-System auf, das wiederum den Porphyrinen ähnelt. An das Corrin-System ist ein Pseudo-Nucleotid gebunden, das eine axiale Position des Komplexes besetzt. Die sechste Koordinationsstelle kann beispielsweise von einer Methyl-Gruppe, einem Cyanid-Ion oder einem Adenosyl-Rest eingenommen werden. Aber auch andere Liganden kommen vor.

Cobalamine spielen bei vielen katabolen Reaktionen eine wichtige Rolle, beispielsweise bei Methylierungen und bestimmten Isomerisierungen.Cobalamin kann vom Organismus nicht synthetisiert werden, es muss mit der Nahrung als Vitamin B12 zugeführt werden. Bei länger andauerndem Cobalamin-Mangel tritt die perniziöse Anämie auf.

Dreidimensionale Struktur von Cobalamin

Seite 21 von 23