zum Directory-modus

Chemie für Mediziner: Kohlenwasserstoffe

Halogenierung

Die Halogenierung, im Beispiel ist die Chlorierung von Methan angegeben, wird durch eine homolytische Spaltung des Cl2-Moleküls eingeleitet. Diese Reaktion erfolgt in der Regel photochemisch, d.h. durch Bestrahlung mit energiereichem (ultraviolettem) Licht. Dabei entstehen zwei Chlor-Radikale. Ein solches Radikal kann nun mit dem Alkan reagieren, wobei es ein H-Atom abspaltet und HCl bildet. Zurück bleibt ein Methyl-Radikal. Dieses kann nun ein Cl2-Moleküls spalten, zu Methylchlorid reagieren und dabei wieder ein neues Cl-Radikal bilden. Es kommt eine Kettenreaktion in Gang.

Abb.1
Seite 16 von 32